Fußball

Stübi-Fußball: Schulmannschaften

In der Stadtteilschule Stübenhofer Weg wird erfolgreich Fußball gespielt.

Weshalb Fußball in der Schule: wichtige Gründe!

Der Fußball leistet einen Beitrag zur Erziehung im und durch Sport!!!

  • Fußball macht Spaß und motiviert zur Bewegung.
  • Fußball bietet einen Anreiz zur Vereinsmitgliedschaft.
  • Fußball – eine Sportart für alle.
  • Fußball wird unabhängig von Alter, Ort, Kultur oder Geschlecht gespielt und intensiv verfolgt.
  • Fußball ist Volkssport und die „Sportart Nr. 1” in Deutschland.
  • Fußball – fördert die sportliche Grundausbildung.
  • Fußball fördert mit seinen vielfältigen konditionellen und koordinativen Bewegungsanforderungen die sportliche Grundausbildung besonders im Kindesalter.
  • Fußball schafft gemeinschaftliche Erlebnisse im Mannschaftsgefüge.

Gruppenprozesse im Fußball (in Bezug auf Fairplay, Zusammenspiel, etc.) tragen zur Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler bei und bilden wichtige Lernerfolge, die auch außerhalb des Fußballs genutzt werden können.

Fortbildung mit Klinkert und Witeczek

Zum Ende des erfolgreichen Sportjahres 2015 haben einige Kollegen der Stadtteilschule Stübenhofer Weg an einer zweitägigen Fußball Fortbildung am Stützpunkt des Hamburger Fußballverband e.V. in Jenfeld teilgenommen.

fussball_fobi
Unter den Augen der beiden Ex-Fußballprofis Michael Klinkert und Marcel Witeczek durften die Sportkollegen Frevert, Kaminski und Lenk ihr Können unter Beweis stellen.
Nach mehrstündigen Lehr- und Trainingseinheiten am Freitag und Samstag ging eine spaßige und sehr lehrreiche Veranstaltung zu Ende.

Vielen Dank und bis zum nächsten Jahr.