Kurz und knapp

Die Stadtteilschule Stübenhofer Weg ist als vollgebundene Ganztagsschule organisiert. Sie ist Arbeitsplatz für ca. 700 Schüler_innen und etwa 90 Kolleg_innen aller pädagogischen Professionen. Darüber hinaus beschäftigt die Schule noch ca. 40 Honorarkräfte.

Die Schulform der Stadtteilschule bietet grundsätzlich alle Abschlüsse bis zum Abitur an, wobei die Klassen 11 – 13 in einer gemeinsamen Oberstufe mit den Stadtteilschulen Kirchdorf und Wilhelms-burg organisiert sind. Am Standort Stübenhofer Weg befindet sich eine 11. und in diesem Schuljahr eine 12. sowie 13. Klasse der Profiloberstufe (Leben in Bewegung).

Die Schwerpunkte Produktion, Bewegung und Projektlernen bilden unter dem Motto:  Chancen schaffen – Schüler_innen stärken das Profil der Schule. Damit verbunden ist das zertifizierte Berufsorientierungskonzept und das Zertifikat „Bewegte Schule“. Die Umsetzung der Inklusion schreitet voran. Ein integriertes Förderkonzept wird erarbeitet.

Die Stadtteilschule Stübenhofer Weg liegt auf der Elbinsel Wilhelmsburg am südlichen Rand im Ortsteil Kirchdorf. Das Schulumfeld ist geprägt durch Freiflächen, Einzelhaus- und Hochhausbebauung.

Die Schule hat eine sehr heterogene Schülerschaft mit einer Leistungsspitze von 10-20%, einer mittleren Leistungsgruppe von ca. 40-50% und einer Gruppe von etwa 30-40% leistungsschwachen Schüler_innen. Die überwiegende Zahl der Schüler_innen haben einen Migrationshintergrund.

Die pädagogische Arbeit ist in Jahrgangsteams organisiert. Hierbei werden innerhalb der vorgesehenen Teamzeiten gemeinsame Unterrichtsvorhaben besprochen und jahrgangsbezogenen Aktivitäten geplant. Weiterhin findet in den wöchentlichen Teamzeiten ein regelmäßiger Austausch über Schüler_innen sowie schwierige Situationen statt, so dass ein enges kollegiales Unterstützungssystem entsteht. Unser innerschulischer Beratungsdienst (BOB – Begleiten-Orientieren-Beraten), bestehend aus Lehrern, Sozialpädagogen und einer zuständigen ReBBZ-Mitarbeiterin, ist sowohl für Schüler_innen als auch für die Kolleg_innen im Schullalltag fest verwurzelt, kann in Krisensituationen jederzeit hinzugezogen werden und ist gleichzeitig pädagogisches Programm der Schule.

Die Schule ist in unterschiedlichen Netzwerken verankert. Neben dem Stübi-Netzwerk, das die sozialen Einrichtungen des Stadtteils im Rahmen des Ganztages koordiniert, arbeitet die Schule mit anderen Einrichtungen im Netzwerk „Praxislernen“ zusammen und ist auf der Ebene der Schulleitungen aller Wilhelmsburger Schulen bestens vernetzt. Die Schule ist adaptiertes Mitglied im Projekt „D 23+ Starke Schulen“. In jedem Fall ist die Stadtteilschule Stübenhofer Weg also ein spannender und herausfordernder Arbeitsplatz in Kirchdorf Süd.